| Zukunft Region 

Glasfaserausbau im Waldviertel geht weiter

Durch den Zusammenschluss von 10 Waldviertler Gemeinden wurde nun die FTTH Kernland-Kampseen Projekt GmbH gegründet, - der Startschuss für die Errichtung eines flächendeckenden Glasfasernetzes in der Region.

Gründung der FTTH Kernland-Kampseen Projekt GmbH

Vertreter:innen der FTTH Kernland-Kampseen Projekt GmbH am 26. Jänner 2024 im Stadtsaal Gföhl © Stadtgemeinde Gföhl

Gründung der FTTH Kernland-Kampseen Projekt GmbH

Am 26. Jänner 2024 erfolgte mit der Unterzeichnung eines Gesellschaftervertrages durch zehn Waldviertler Gemeinden die Gründung der FTTH Kernland-Kampseen Projekt GmbH im Stadtsaal Gföhl. Darunter auch die sieben Interkomm Gemeinden Albrechtsberg, Gföhl, Großgöttfritz, Kirchschlag, Lichtenau, Rastenfeld und Sallingberg.

Ziel des Unternehmens ist die Errichtung eines flächendeckenden Glasfasernetzes für die Liegenschaften in der Region. Insgesamt sollen dabei rund 1600 FTTH (Fiber To The Home)-Anschlüsse bereitgestellt werden, die kostengünstig auch kleinen Siedlungen und Einzellagen zur Verfügung stehen und damit über Jahrzehnte eine ausreichende Internetversorgung für Computer, Telefonie, Fernsehen und Multimedia ermöglichen.

Durch den Zusammenschluss wollen die zehn beteiligten Gemeinden gemeinsam Strategien für die bestmögliche Finanzierung sowie die Umsetzung des Projektes entwickeln und realisieren.

Die nächsten Schritte

Bis zum 8. April 2024 erfolgt die Einreichung der FTTH Kernland-Kampseen Projekt GmbHum Breitbandförderung beim OpenNet Fördercall BBA2030 des Bundes sowie um eine weitere On Top Förderung des Landes Niederösterreich.

Bei Zusage der Förderungen startet die regionsweise Bewerbungsphase. Eine ausreichend hohe Anzahl von Bestellungen ist für jede Gemeinde eine wichtige Voraussetzung für den Baustart, da nur mit entsprechend vielen Anschlüssen die Finanzierung der Investitionskosten durch die jeweilige Gemeinde möglich ist. Nach erfolgreichen Bewerbungs- und Ausschreibungsphasen wird mit den Bauarbeiten für den Glasfaserausbau begonnen.

Die Gründung des Rechtsträgers, die Definition des Business Case und die Ausschreibung der Netz-Betreiber erfolgt in Zusammenarbeit mit Rechtsanwalt Mag. Franz Eckl, Steuerberater Mag. (FH) Markus Gerstbauer und Notar Mag. Johannes Kienast.

Die Erstellung der technischen Unterlagen wird in Kooperation mit der nöGIG (Niederösterreichische Glasfaserinfrastruktur) abgewickelt.

Weitere Informationen:
Marktgemeinde Rastenfeld
Bürgermeister Gerhard Wandl
Telefon: +43 2826 289
Mail: gemeinde@rastenfeld.at
 

Die neuesten Infos direkt in Ihr Postfach!

Abonnieren Sie den "Wohnen im Waldviertel" Newsletter und erhalten Sie alle Neuigkeiten 4 - 5x im Jahr direkt in Ihr digitales Postfach. So sind Sie immer gut informiert.

Jetzt anmelden