Wohnen > Aktuelles > Aktuelles Detail

NBG Fiber investiert 50 Millionen in Gmünd

| Jobs und Betriebe< zurück
| Jobs und Betriebe

Das modernste Glasfaser-Preform-Werk der Welt entsteht

Seit mehr als 25 Jahren ist die Unternehmensgruppe NBG international im Glasfaserbereich tätig. Nun investiert die NBG Fiber GmbH, eine Tochterfirma der NBG Holding GmbH, 50 Millionen Euro, um Glasfaserrohlinge herzustellen.

Im grenzüberschreitenden Access Industrial Park Gmünd - Ceské Velenice, auf dem Firmenareal der NBG-Gruppe, wird dafür eine europaweit einzigartige neue Produktionsstätte errichtet.

Die offiziellen Bauarbeiten haben Ende Mai begonnen. Bis Oktober 2020 sollen sowohl die Produktionshalle, als auch die Außenanlage fertigstellt werden.

Auf 4.000 Quadratmetern und mit 35 MitarbeiterInnen wird dann eines der reinsten Gläser der Welt erzeugt.

Laut den „Niederösterreichischen Nachrichten“ handelt es sich dabei um eine der größten privaten Einzelinvestitionen, die es jemals im Waldviertel gegeben hat.

Bei diesen Glasfaser-Preforms handelt es sich um hochreine Glaskörper mit speziellen optischen Eigenschaften. Sie dienen als Ausgangsform für Lichtwellenleiter (sogenannte Glasfaser). Diese Glaskörper sind 80 Kilogramm schwer und werden unter enormer Hitze und unterschiedlichen Gasen zu einem zwei Meter langen Glaskolben geformt. Insgesamt können dann in weiterer Folge aus einem einzigen Glaskörper 2.500 Kilometer Glasfaser gezogen werden. Die Herstellung der Glasfaser findet jedoch nicht bei NBG in Gmünd, sondern bei ausländischen Unternehmen statt. Die Preforms werden exportiert, wie etwa nach Indien, Nordafrika oder nach Amerika.

Preforms sind Mangelware in Europa

Laut Andre Schönauer, dem Geschäftsführer von NBG Fiber, sind diese Glaskolben Mangelware in Europa, wie er gegenüber noe.orf.at betont: „Wir können mit unserem Know-how im Glasfaserbereich und durch die Zusammenarbeit verschiedener Partner nicht nur eine Bedarfslücke schließen, sondern auch ein Produkt auf europäischem Qualitätsstandard liefern.“

Mit dem Ausbau soll es möglich sein, bis zu 3,7 Millionen Kilometer der Preformen pro Jahr zu produzieren, möglich wären sogar bis zu 5,2 Millionen Kilometer. 

Weiterführende Links:

FOTOS

Immobilien Inserieren
Merkliste
Objekt hinzugefügt