Wohnen > Aktuelles > Aktuelles Detail

Litschau und Gföhl: Kulturfreundlich

| Aus den Gemeinden < zurück
Martin Lammerhuber (Kultur.Region.NÖ), LH Johanna Mikl-Leitner, Bgm. Rainer Hirschmann (vorne im Bild, die Tafel haltend) mit VertreterInnen der Stadtgemeinde sowie der Kulturschaffenden aus Litschau
| Aus den Gemeinden

Kultur macht Gemeinden lebens- und liebenswerter

„Eine kulturfreundliche Gemeinde zeichnet sich in besonderer Weise durch ihr kulturelles Geschehen und durch ihre kulturelle Vielfalt aus“, sagte Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner am Dienstag, den 26.02.2019 im Landtagssaal in St. Pölten, wo auf Initiative der Kultur.Region.Niederösterreich die kulturfreundlichsten Gemeinden des Landes im Jahr 2018 ausgezeichnet wurden.

Damit Kultur in einer Gemeinde blühen könne, brauche es zum einen innovative, moderne und zukunftsorientierte Gemeinden und zum anderen kreative Menschen, die sich engagieren, so Mikl-Leitner. Es gebe keine Gemeinde, in der nicht Theateraufführungen, Lesungen oder Konzerte stattfänden, Musikschulen und Tanzgruppen aktiv seien oder Ausstellungen und Museen zum Besuch einladen, die Gemeinden schafften dafür das Umfeld und die Rahmenbedingungen. 

Kunst und Kultur wären ohne die vielen Freiwilligen und Ehrenamtlichen gar nicht möglich: „Freiwilligkeit und Ehrenamt werden in Niederösterreich großgeschrieben, fast jeder Zweite engagiert sich ehrenamtlich. Die Auszeichnung als kulturfreundlichste Gemeinde ist ein Dank für dieses Engagement und gleichzeitig Motivation für neue Initiativen“, so Mikl-Leitner abschließend.

Litschau gewinnt erneut

Bereits zum zweiten Mal hat die Kultur.Region.Niederösterreich zur Wahl der kulturfreundlichsten Gemeinden aufgerufen. 140 Gemeinden aus allen Bezirken Niederösterreichs haben an diesem Wettbewerb teilgenommen, bewertet wurde auf der Basis von Fragebögen mit jeweils 126 Fragen. Ausgezeichnet wurde wieder eine Kommune pro Bezirk.

Als eine von 4 Gemeinden in Niederösterreich hat bereits zum zweiten Mal in Folge die Stadtgemeinde Litschau für den Bezirk Gmünd die Auszeichnung erhalten.

Gföhl als Kulturfreundlichste Gemeinde im Bezirk Krems prämiert

Bewertet wurden unter anderem die Bandbreite des Kulturangebots, besonders herausragende Kulturinitiativen sowie die Unterstützung der Kulturschaffenden durch die Gemeinde. Auf Basis dieser Kriterien wurde Gföhl von einer fachkundigen Jury zur Siegergemeinde des Bezirkes Krems gewählt.

Im Zuge der Prämierung am 26. Februar im Landtagssaal St. Pölten, bei der Bgm. Ludmilla Etzenberger und Vzbgm. Mag. Jochen Pulker mit einigen Vertretern der Gemeinde sowie der Kulturschaffenden unserer Gemeinde vertreten waren, bedankte sich Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner für die hervorragenden kulturellen Leistungen der Gemeinde Gföhl. Sie betonte auch das unermüdliche Engagement und den Einsatz wodurch das kulturelle Leben in den Regionen zum Blühen gebracht wird und somit die Lebensqualität in den Orten und Gemeinden gesteigert wird.

„Kultur ist wie die Seele einer Gemeinde und diese Seele muss man pflegen, damit sie weiter strahlt. Kultur ist Teil der Lebensqualität und macht die Gemeinde lebens- und liebenswerter“, freut sich Bgm. Etzenberger über die Auszeichnung „Kulturfreundliche Gemeinde Gföhl“ und bedankt sich bei allen ehrenamtlich Mitwirkenden, „denn eine kulturfreundliche Gemeinde zeichnet sich in besonderer Weise durch ihr kulturelles Geschehen und ihre Vielfalt an kulturellen Initiativen aus direkt vor Ort aus.“

FOTOS

Immobilien Inserieren
Merkliste
Objekt hinzugefügt