Wohnen > Aktuelles > Aktuelles Detail

Aus dem eigenen Garten

| Zukunft Region< zurück
Zucchini Ernte aus dem eigenen Garten im WaldviertelZucchini-Ernte aus dem eigenen Garten im Waldviertel
| Zukunft Region

Gesunde Lebensmittel durch den eigenen Anbau

Immer mehr Menschen möchten wissen, woher ihre Lebensmittel stammen, die auf dem eigenen Teller landen. Die Ernte aus dem eigenen Garten ist deshalb extrem beliebt. 

Zucchini werden besonders gerne angebaut, weil der Anbau und die Ernte einfach und unkompliziert sind. Außerdem findet man für das grüne Gemüse unzählige köstliche Rezepte zum Ausprobieren, denn die Zucchini schmeckt nicht nur als Hauptspeise oder Beilage gut, sondern überzeugt auch als Dessert!

Zucchini richtig ernten

Entdeckt man die erste Zucchini, geht es Schlag auf Schlag. Die Früchte sollten dann rasch abgeerntet werden. Einfach die Zucchini von der Pflanze abdrehen. (Beim Abschneiden können Keime und Bakterien in die Pflanze eindringen.) Ernten kann man auch die essbaren Blüten. Sie werden zum Beispiel gerne frittiert serviert. Die Ernte der Blüten hilft dabei, die Erntemenge etwas einzudämmen.

Mit dem Ernten sollte man beginnen, sobald die Früchte eine Länge von 15 – 20 cm aufweisen, dann sind sie besonders zart und schmackhaft.

Lässt man sie dagegen ausreifen, was sehr rasch passiert, werden sie oft riesig groß. Bei Vollreife erreichen diese Früchte gut und gern eine Länge von bis zu 70 cm. In diesem Stadion muss man beim Geschmack und der Konsistenz Abstriche machen, denn mit zunehmender Größe werden Zucchini fader im Geschmack und holzig. Vorteil: Man kann sie sehr viel länger lagern! Grundsätzlich gilt, die letzten Zucchini vor dem ersten Frost zu ernten.

Der perfekte Ort für Ihren Gemüsegarten

Im Waldviertel gibt es die perfekten Bedingungen und genügend Platz für einen großen Garten. Neben einem großen Gemüsegarten und einem Glashaus, haben Kinder und Enkel immer noch genug Fläche übrig, um ausgelassen zu spielen.

Den richtigen Baugrund oder eine verfügbare Immobilie finden Sie hier bei uns auf der Webseite.

Zu den Immobilien

Unser aktuelles Lieblings-Rezept

Zucchiniauflauf mit Tomaten, Feta und Speck

Arbeitszeit: ca. 40 min
exkl. Backzeit: ca. 15 min
Zubereitung: leicht

Zutaten für 4 Portionen

1 kg Zucchini

ca. 4 EL Mehl

3 gelbe Zwiebel

3 Knoblauchzehen

4 Tomaten

100 g Feta

4 EL Olivenöl + Öl für die Form

50 g Räucherspeck in Scheiben

1 EL Pinienkerne

Salz, schwarzer Pfeffer a.d. Mühle

Zubereitung

1. Zucchini putzen und der Länge nach in ca. 5 mm dicke Scheiben schneiden. Salzen, pfeffern und mit Mehl bestreuen. Zwiebeln schälen und in Ringe schneiden.Knoblauch schälen und fein hacken. Tomaten in Scheiben schneiden. Feta klein würfeln.

2. Backrohr auf 180 Grad Celsius (Umlauf, 200 Grad Celsius Ober-/Unterhitze) vorheizen. Öl in einer großen Pfanne erhitzen, die Zucchinischeiben darin portionsweise auf beiden Seiten knusprig anbraten, herausnehmen und beiseitestellen. Zwiebeln, Knoblauch und Speck in die Pfanne geben und ca. 3 Minuten braten.

3. Eine Auflaufform mit Öl einfetten, Zucchini und Tomaten abwechselnd in die Form schichten. Mit Zwiebeln, Knoblauch, Speck, Feta und Pinienkernen bestreuen. Auf mittlerer Schiene ca. 15 Minuten goldbraun backen.

4. Auflauf anrichten und servieren.

Weitere Rezepte z.B. unter https://frischgekocht.billa.at/rezepte/zucchini

FOTOS

Zucchini Ernte aus dem eigenen Garten im Waldviertel
Immobilien Inserieren
Merkliste
Objekt hinzugefügt