Leben > Sicherheit & Erreichbarkeit >

Internetverbindung

Breitband verbindet

Vom Arbeitsplatz bis zur Ausbildung, vom smart home bis zur Pflegehilfe – Digitalisierung verändert das Leben. Fernsehen via Internet, selbstfahrende Fahrzeuge, effiziente Haustechnik, virtuelle Klassenzimmer, neue Nahversorgungsangebote, 3D-Druck und home office sind einige Beispiele.

Im Waldviertel wird zielstrebig an der Zukunft gebaut, denn von einem schnellen Internet profitieren Privatpersonen ebenso wie Betriebe. Deshalb ist der Glasfaser-Breitband-Ausbau bis ins Haus im Waldviertel in vollem Gange. Zwei Bezirke sind bereits flächendeckend versorgt. In vielen anderen Gebieten wird eifrig an Ausbauprojekten gearbeitet. 

Glasfaser-Preform-Werk

Apropos Glasfaser. NBG Fiber investiert 50 Mio Euro und errichtet im grenzüberschreitenden Access Industrial Park Gmünd – Ceské Velenice das modernste Glasfaser-Preform-Werk der Welt. NBG-Chef Karl Bauer, der das Unternehmen vor 25 Jahren gründete, kann sich keinen besseren Standort vorstellen: „Gmünd ist ein Hightech-Bezirk. Rund 4.000 hochqualifizierte Industriearbeitsplätze gibt es hier.“ Solche bietet auch NBG, alleine am Standort Gmünd sind es 100. Das neue Werk dürfte schon bald in Betrieb gehen. Bauer: „Wir fahren derzeit den Maschinenpark schrittweise hoch. Ein durchaus komplexes Unterfangen, denn es gibt auf der ganzen Welt nur acht solcher Anlagen.“

Infos unter www.nbg.tech

Virtuelles Klassenzimmer

Auch die regionalen Schulen wissen die Vorteile einer flächendeckenden Breitband-Infrastruktur zu nutzen, so wie die Wirtschafts.Akademie. Waldviertel, eine enge Zusammenarbeit der vier Handelsakademien Gmünd, Horn, Waidhofen a.d. Thaya und Zwettl. Die standortübergreifende Zusammenarbeit passiert im virtuellen Klassenzimmer. Die SchülerInnen der 3. Klasse können an den Ausbildungsschwerpunkten der anderen Schulen teilnehmen, ohne dass sie die eigene Schule verlassen müssen. Mehr Infos zu diesem internationalen Vorzeigeprojekt unter www.wfwv.at

Umgebungscheck