Aus den Gemeinden |

Tagesbetreuung Wirbelwindkäfer gestartet

Eröffnung Tagesbetreuungseinrichtung WeitraStR Franz Haumer, Bgm. Otmar Kowar, Bgm. Patrick Layr, Vbgm. Petra Zimmermann-Moser Caroline und Johanna Schneeberger mit der akad. Hort- und Freizeitpädagogin Fr. Sabine Prager, MA
| Aus den Gemeinden

Unterstützung bei der Vereinbarkeit von Familie und Beruf

Nach der Bedarfserhebung im Herbst 2019 wurde mit den Detailplanungen für die neue Tagesbetreuungseinrichtung begonnen, die Öffnungszeiten und Angebote wurden nach den Wünschen der Eltern gestaltet.

 

Untergebracht wurde die Tagesbetreuungseinrichtung in den Räumlichkeiten der ehemaligen provisorischen Kindergartengruppe in der Volksschule Weitra. Die dafür notwendigen Adaptierungsarbeiten wurden in den letzten Monaten unter der Koordination von StR Franz Haumer durch den Bauhof der Stadtgemeinde Weitra umgesetzt. So wurde der Außenbereich völlig neugestaltet und die Räume kindgerecht eingerichtet, die Kosten dafür belaufen sich auf rund 15000 Euro. Neben einem Gruppenraum steht den Kindern auch ein eigener Ruheraum zur Verfügung, in dem sie entspannen und rasten können.

 

Die altersgerechte Betreuung der Kinder wird durch die Freizeitpädagoginnen und Betreuerinnen der Nachmittagsbetreuungseinrichtung unter Führung der akad. Hort- und Freizeitpädagogin Frau Sabine Prager, MA gewährleistet.

 

Die beiden Bürgermeister Otmar Kowar (Unserfrau-Altweitra) und Patrick Layr (Weitra) über das gemeindeübergreifende Projekt: „Eine bedarfsorientierte Kinderbetreuung ist für uns Gemeinden ein wesentliches Merkmal für die Standortqualität. Wir freuen uns damit die Kinder altersgerecht betreuen zu können und die Eltern bei der Vereinbarkeit von Familie und Beruf bestmöglich zu unterstützen.“

 

Mit der neuen TBE wurde in den Gemeinden erstmals eine Betreuungsmöglichkeit für Kinder mit berufstätigen Eltern unter 3 Jahren geschaffen. Für die dauerhafte Unterbringung der Tagesbetreuungseinrichtung soll der Kindergarten „Kalvarienberg“ in der Schubertstraße adaptiert und saniert werden, die Planungen dafür sollen noch im laufenden Jahr starten.

 

Fragen oder Interesse an einem Betreuungsplatz werden gerne an den Gemeindeämtern in Weitra oder Unserfrau-Altweitra entgegengenommen.

 

www.unserfrau-altweitra.at

www.weitra.gv.at

FOTOS

Botschafter

Unsere Botschafter für's Waldviertel

Ich schätze das Waldviertel, weil...

es einfach super ist! Man ist schnell in der Natur und es gibt sehr schöne Plätze an denen man sich entspannen kann. Und meine Arbeit ist auch nicht weit entfernt von zuhause.
close

Kommentare

    Bewertung: Bewertungsstern Bewertungsstern Bewertungsstern Bewertungsstern Bewertungsstern