Jobs und Betriebe |

Sommerjob in Tages-Ferien-Camps

| Jobs und Betriebe

Job im Kinder- und Jugendferiencamps Langau

2022 starten das erste Mal die Kinder- und Jugendferiencamps in 2091 Langau bei Geras und Umgebung (Bezirk Horn).

 

Es handelt sich dabei um Tagescamps, das heißt die Kinder im Alter von 6-14 Jahren sind eine Woche lang von ca. 07:45-17:00 Uhr (Freitag ca. 14:30 Uhr) im Camp.

 

Dazu werden folgende motivierte Mitarbeiter:innen gesucht, die mindestens eine durchgehende Ferienwoche zur Verfügung stehen:

 

  • Helfer:innen (mind. 15 Jahre alt)
  • Freizeitbetreuer:innen (mind. 18 Jahre alt)
  • Trainer:innen (mind. 18 Jahre alt, Hobby, beruflich, pensioniert, karenziert) wie: Radfahrer:innen und andere Sportler:innen, Köch:innen, Maler:innen,  Künstler:innen, Musiker:innen (Musical, Theater, Lehrer), Waldpädagog:innen, Förster:innen, etc.

 

Anforderungen

Als Helfer:in solltest du dich gerne mit Kindern befassen und hilfst dem/der Freizeitbetreuer:in oder Trainer:in.

 

Um Freizeitbetreuer:in zu werden, solltest du bestenfalls bereits etwas Erfahrung in der Kinderbetreuung haben. Im Idealfall studierst du sogar Lehramt/Elementarpädagogik, oder machst eine Schulausbildung in Richtung Kinderbetreuung. 

Geduld, eine liebevolle Art mit Kindern, organisatorische Fähigkeiten, Kreativität und selbstständiges Arbeiten sind zusätzlich wichtig.

 

Um als Trainer:in zu arbeiten benötigst du nicht zwingend eine Ausbildung in der Sportart oder dem Kreativbereich. Du solltest aber in der Lage sein, eigenständig ein abwechslungsreiches 1-wöchiges Programm (jeden Vormittag von 09:00-12:00 Uhr) aufzustellen und mit den Kindern durchzuführen.

 

Bezahlung: Basis 1.600,- brutto Monatslohn bei 40 Std/Woche (abhängig von Ausbildung und Vorkenntnissen) oder. Werksvertrag/Honorarnote

 

Bewerbungen und Fragen gerne über die Website: www.bewegungsquelle-waldviertel.at oder an Barbara Gschwandtner mobil +43 664 5378500 oder per E-Mail an feriencampssymbolbewegungsquelle-waldviertelpunktat

FOTOS

Botschafter

Unsere Botschafter für's Waldviertel

Christoph Chromy

Ich schätze das Waldviertel, weil...

schon Goethe sagte: "All diese vortrefflichen Menschen, zu denen ich ein angenehmes Verhältnis habe, das ist es, was ich eine Heimat nenne."

Christoph Chromy

Mediaprint/Kronen Zeitung

close

Kommentare

    Bewertung: Bewertungsstern Bewertungsstern Bewertungsstern Bewertungsstern Bewertungsstern