Farmgirl zog nach Bad Großpertholz

| Zuzugs-Geschichten < zurück
Alexandra Eichberger lernt den Kindern in Bad Großpertholz das Nadelfilzen Alexandra Eichberger lernt den Kindern in Bad Großpertholz das Nadelfilzen
| Zuzugs-Geschichten

Die Kunst des Spinnens

Alexandra ist Ende Oktober 2017 mit ihrem Sohn in die Gemeinde Bad Großpertholz zu ihrem Lebensgefährten gezogen, der selbst erst vor knapp einem Jahr hier ein Haus gekauft hat. Hier betreibt die junge Mutter nun eine Handspinnerei und macht gerade die Ausbildung zur Tiertrainerin.

Die Leidenschaft zum Spinnen und zum alten Handwerk hat Alexandra zum "Farmgirl" gemacht.

Unter diesem Namen bietet die Unternehmerin nicht nur Lohnspinnerei-Artikel, Spinnmaterial sowie  Spindeln und Spinnräder an, sondern zeigt auch die Kunst des Spinnens in einigen Kursen und als Schauspinnerin auf Märkten.

Erst vor kurzem war das "Farmgirl" beim Büchereikaffee der Gemeinde mit dabei. Sie hat den Kindern das Nadelfilzen gezeigt und das Spinnen mit einer Handspindel (siehe Foto).

Ab April 2018 bietet sie einen Spinnworkshop in der Edermühle an ("Spinn‘ doch in der Edermühle").

Bad Großpertholz könnte auch ihr neues Zuhause werden

» Zum Steckbrief und den Immobilien der Marktgemeinde Bad Großpertholz

» Zur Webseite der Marktgemeinde Bad Großpertholz

FOTOS

Immobilien Inserieren
Merkliste
Objekt hinzugefügt