Zukunft Region |

500 Mbit pro Sekunde in HAK Zwettl

Breitbandversorgung für Schüler in HAK ZwettlIn HAK Zwettl (inklusive Zweigstelle der HTL Krems) stellte die Firma WVNET eine neue Breitbandversorgung für die SchülerInnen her
| Zukunft Region

Digitalisierung in Waldviertler Schule

Einen großen Schritt in Richtung Digitalisierung nimmt die Zwettler Handelsakademie: In der Schule, in der sich auch die Zweigstelle der HTL Krems befindet, stellte der regionale Internetanbieter WVNET eine neue Breitbandversorgung her. Damit wurde laut WVNET-Geschäftsführer Josef Mayerhofer auch ein firmeninterner Rekord geknackt.

 

500 Mbit pro Sekunde werden über eine direkte Richtfunkstrecke auf Basis Point-to-Point übertragen. Technisch möglich ist auf der neuen Strecke sogar eine Bandbreite bis zu 1000 Mbit pro Sekunde, sodass die Qualität und Kapazität gleichgesetzt ist mit einer Glasfaserverbindung.

 

120 PCs gibt es an der Schule, in das Netzwerk sollen auch alle SchülerInnen mit ihren privaten Handys einsteigen können.

 

Beste Voraussetzung für das virtuelle Klassenzimmer

Aktuell richtet die Schule einen Medienraum für ein Projekt im Rahmen der Wirtschafts.Akademie Waldviertel ein, in dem ein 86 Zoll großer Bildschirm, der per Touchscreen bedient wird, sowie eine 360-Grad-Kamera und Tische mit integrierten Bildschirmen zur Verfügung stehen.

 

Durch dieses "virtuelle Klassenzimmer" an allen 4 HAK-Standorten im Waldviertel können sämtliche SchülerInnen der 3. Klassen auch am Unterricht der anderen HAK-Standorte teilnehmen und damit aus allen vier möglichen Schwerpunkten (in Zwettl: Lebensmittel und Holz) wählen. Eine einmalige Sache, vergleichbares gibt es laut Direktor Schnabl aktuell nur in Finnland, die nun auch noch zusätzlich durch die leistungsstarke Anbindung aufgewertet wird.

 

Homeschooling und E-Learning, durch Corona in aller Munde, gewinnt immer mehr an Bedeutung und damit wird auch ein schnelles und stabiles Internet im schulischen Bereich immer wichtiger. WVNET-Geschäftsführer Josef Mayerhofer dazu im NÖN-Interview: „Das Glasfasernetz gehört im ganzen Waldviertel ausgebaut. Das bringt mehr als eine Waldviertelautobahn.“

 

www.hakzwettl.ac.at

FOTOS